19.11.2017
Die aktuellsten Beiträge
47. Brockenlauf in Ilsenburg

47. Brockenlauf in Ilsenburg

Am Samstag, dem 02.09.2017 fand zum 47. Mal der Ilsenburger Brockenlauf statt. Die Tempolaufgruppe war mit 9 Athleten dabei. Für die Läufer standen drei Strecken zur Auswahl. Auf der 3,9km Strecke wollte Björn Fröhlich Tempo machen. Den Ilsesteinlauf, die 9,6km Strecke, hatten sich in diesem Jahr Iris Zierdt und Stephan Sippel ausgewählt.

Und für die lange Distanz, die 26,2km, hatten sich Sandra Klementz, Franziska Hopf, Sabrina und Rolf Müller, Sabine Krumpen-Müller sowie Andrea Bittner angemeldet.

Der Wettergott spielte auch wieder mit:Ein Sonne-Wolken Mix mit angenehmen Lauftemperaturen.

Nach dem Zieleinlauf der Bambinis wurde pünktlich die lange Strecke gestartet. Franzi, Sandra, Rolf und Sabrina liefen diese Strecke zum ersten Mal. Sabine und Andrea waren da schon routinierter. Sie wollten ihre persönliche Bestzeit laufen.

Als erster der Laufgruppe ging Rolf durchs Ziel. in einer klasse Zeit von 2:22:21h konnte er in seiner Altersklasse der M45 den 23.Platz erreichen.

Andrea und Sabine konnten sich bis zum Brocken schon einen guten Zeitvorsprung sichern, den sie bis ins Ziel weiter ausbauen konnten. Ihr gemeinsamer Zieleinlauf in der Superzeit von 2:37:31h,  Verbesserung ihrer Vorjahresbestzeit um über 3 Minuten, entschädigte ihre Strapazen. Und dafür wurden sie auch belohnt Andrea konnte sich den Sieg in der W50 sichern und Sabine belegte den 3. Platz in der W45.

Ihre erste Langdistanz lief Sandra. In einer klasse Zeit von 2:50:18h lief sie glücklich über die Ziellinie und erreichte Platz 7 in der W35. Dicht gefolgt von Franzi, die in einer Zeit von 2:50:28h einen tollen 5. Platz in ihrer Altersklasse der W30 erringen konnte. Sabrina, die uns alle positiv überraschte, kam dann schon nach 2:53:53h ins Ziel und wurde damit 10. in der W40.

Nach dem Startschuss der langen Distanz gingen Stephan und Iris an den Start. Auch hier konnten beide ihre Zeiten verbessern. Iris war überglücklich die 50 Minuten geknackt zu haben Mit 49:50min. wurde sie mit dem 2. Platz in der W40 belohnt. Und auch Stephan konnte seine Zeit aus dem Vorjahr um 90 sec. unterbieten. Mit einer super Zeit von 52:20min. erlief er sich den 8.Platz in der M50.

Der letzte Startschuss fiel für Björn. Die kürzeren Strecken liegen ihm besser. Deswegen hatte er sich auch für den kurzen schnellen Berglauf entschieden. Das hatte er auch richtig gemacht. Mit einer Zielzeit von 15:44 min. und der Verbesserung seiner Vorjahreszeit um 23 sec. brachten ihm den Sieg in der M30 ein.

Jeder einzelne Athlet der Tempolaufgruppe konnte wieder sehr stolz auf sich sein.

Hinterlasse einen Kommentar