18.07.2024
Die aktuellsten Beiträge
Deutsche Hallen-Jugendmeisterschaften

Deutsche Hallen-Jugendmeisterschaften

Bei den deutschen Hallen-Jugendmeisterschaften am 20. und 21. Februar in Dortmund ging aus dem Kreis Goslar nur Lea Ahrens an den Start. Kein anderer Nachwuchsathlet oder –athletin konnte sich für die höchste Meisterschaftsebene in dieser Hallensaison qualifizieren.

Lea hatte jedoch nicht für ihre Paradedisziplin 400m gemeldet, sondern sich für die Unterdistanzen über 60m und 200m qualifiziert. Dies ist keine Selbstverständlichkeit, denn wer gut Langsprint laufen kann, muss noch lange nicht die Qualifikation auf den Unterdistanzen erfüllen können.

Am Rennwochenende selbst konnte Lea die hohen Erwartungen auf den Unterdistanzen leider nicht erfüllen. Ihre Vorlaufleistungen über 60m und 200m reichten leider nicht für die Finals oder Zwischenläufe auf dieser Meisterschaftsebene.

Die Entscheidung, über die gesamte Hallensaison nur Unterdistanzrennen zu laufen, wird sicherlich zwischen Heim-, Landes- und Bundestrainer noch kritisch diskutiert werden. Bei den ersten Rennen Mitte Dezember und Anfang Januar war zweifelsohne eine Leistungsfortschritt über die 60m zu erkennen gewesen, dieser verpuffte danach aber in den folgenden Meisterschaftsrennen.

Hinterlasse einen Kommentar