17.05.2022
Die aktuellsten Beiträge
LA-Meeting mit BM Exoten

LA-Meeting mit BM Exoten

Schwieriger Neustart der Leichtathletik im Bezirk

 

Am vergangenen Sonntag, 1. Mai, fanden in Harlingerode nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause die ersten Bezirksmeisterschaften der Leichtathleten im Bezirk Braunschweig statt.

Wie schwierig der Neustart in der Leichtathletik ist, lässt sich derzeit an den kleinen Teilnehmerfeldern bei den ersten Wettkämpfen in dieser Saison ablesen. Da machte auch das LAV-Meeting in der 5. Auflage keine Ausnahme. Nur 36 Teilnehmer meldeten für die Meisterschaften, allein zwanzig davon stellten die drei Vereine MTV Schöningen, Eintracht Hildesheim als Gaststarter aus dem Bezirk Hannover und der LAV 07 Bad Harzburg als Ausrichter. Kein Starter ging beim Stabhochsprung – der Königsdisziplin der Leichtathletik an den Start.Trotzdem betont Thomas Bertram, Sportlicher Leiter des LAV 07 Bad Harzburg, „sei eine Absage der Veranstaltung zu keinem Zeitpunkt Thema gewesen.“ Er hofft, dass die kommenden Großereignisse wie die Deutschen Meisterschaften in Berlin oder die Europameisterschaften in München die Leichtathletik wieder neu beleben werden.  

So war es eine kleine, aber treue Sportgemeinde, die den Weg ins Leichtathletikzentrum nach Harlingerode fand. Aus sportlicher Sicht ragten dabei folgende Leistungen heraus:

Lukas Ulbrich (M15) vom DJK Blau Weiß Hildesheim sprintete in starken 43,32 Sekunden über die 300m Hürden ins Ziel. Frida Falkenstein von Eintracht Hildesheim finishte in der Altersklasse W15 in ebenfalls starken 47,65 Sekunden über die Langhürden.

Auch die beiden vierzehnjährigen Starter Noah Becker (LAV Kassel) und Lorenz Hundertmark (Einbecker SV) überzeugten in 5:08,80 bzw. 5:17,63 Min. über 1500m Hindernis in der Altersklasse M15 und lieferten sich lange Zeit einen packenden Zweikampf.

Erfolgreichste Einzelstarter war der Karsten Krause (TSV Germania Helmstedt) in der Männerhauptklasse, der nach seinen Siegen über die 400m Hürden und im Dreisprung im 3000m-Hindernislauf völlig ausgepowert als Vierter ins Ziel kam.

Der MTV Schöningen sicherte sich im Dreisprung der Frauen mit Kristin Wachenschwan (10,82m) und in der Altersklasse W15 mit Zoe Fey Heinsch (10,50m) jeweils den Bezirksmeistertitel.

Den 3000m Lauf dominierten die beiden Hildesheimer Filimon Testay und Timo Scheffzyk, die das Rennen in 9:44,38 bzw. 9:45, 42 beendeten und sich gegenseitig gut unterstützt haben.

Der LAV holte mit Mehrkämpferin und Bambini-Trainerin Angelique Lehmann über die 3000m Hindernis bei den Frauen konkurrenzlos den BM-Titel.  Bei den Männern deutete Kai Ludwig (LAV 07 Bad Harzburg) über 3000m Hindernis mit einem 2. Platz in 13:00,10 Min. bei seinem ersten Hindernisrennen sein Potential an. Sieger wurde hier Jörg Sebastian vom TSV Lelm in 12: 24,97 Minuten. Hindernis-Dauerbrenner Mark Berger (LAV 07 Bad Harzburg) vervollständige in 13:27,24 das Siegerpodest bei den Männern. Im Rahmenprogramm über die 3000m Flachstrecke überzeugten die beiden LAV-Starter Gerrit Allroth und Nadine Thoens mit guten Laufleistungen und belohnten sich für ihren Trainingsfleiß in den letzten Wochen.

 

Ergebnisse

Hinterlasse einen Kommentar