24.09.2017
Die aktuellsten Beiträge
5. Altwarmbüchener Triathlon

5. Altwarmbüchener Triathlon

Am 20. August 2017 startete Iris Zierdt beim 5. Altwarmbüchener Triathlon. Dieses Mal wagte sie sich zum ersten Mal an die Olympische Distanz. Dort gilt es 1,5 km zu schwimmen, 40 km Rad zu fahren und 10 km zu laufen. Da Iris an diesem Wettbewerb als Einzige vom LAV teilnahm, erklärte sich Andrea Bittner bereit sie zu unterstützen und auch zu fahren, worüber sich Iris sehr freute.

Am Altwarmbüchener See angekommen, erfuhr sie als Erstes das der See eine Wassertemperatur von 22 Grad hatte und deshalb ein Neoprenverbot ausgesprochen wurde. Die Außentemperatur belief sich nur auf 19 Grad und es wehte ein starker Wind.

Pünktlich ging es dann um 10.45 Uhr auf die Schwimmstrecke. Trotz anfänglicher Bedenken, lief es relativ gut im Wasser. Schwierig war nur, dass durch den Wind ein leichter Wellengang ging und Iris immer wieder Wasser in den Mund schwappte.

Anschließend ging es auf die Radstrecke. Eine 20 km Runde musste 2 Mal durchquert werden. Der starke Wind war zwar sehr anstrengend, die Zuschauer und Helfer rund um die Strecke motivierten Iris aber sehr und so konnte sie auch wieder viele Teilnehmer, die vor ihr aus dem Wasser gekommen waren, überholen.

Im Anschluss kam dann noch der 10 km Lauf. Auch hier musste eine 5 km Strecke 2 Mal durchlaufen werden. Durch die nicht ganz so hohe Außentemperatur konnte Iris die Strecke konstant durchlaufen und lief dann sogar als 3. Frau Gesamt und 2. in ihrer Altersklasse nach 2.43 Std. über die Ziellinie. Sie war überglücklich und Andrea empfing sie begeistert.

Hinterlasse einen Kommentar