10.12.2018
Die aktuellsten Beiträge
5. Bad Harzburger Hallensportfest

5. Bad Harzburger Hallensportfest

Mit 102 Meldungen aus 6 Vereinen und letzlich 95 startenden Kindern, war unser diesjähriges Hallensportfest wieder sehr gut besucht. Die Kinder teilten sich auf 14 Teams, welche in Ihren Altersklassen  U8, U10 und U12 starteten.

Nach dem gemeinsamen Aufwärmen, was wieder von Angelique geleitet wurde, starteten die Kids mit Feuereifer in die einzelnen Wettkämpfe.

Die drei Teams der U8: MTV Goslar, LAV 07 und das Mixteam Dassensen/Jerstedt/Wiedelah, wetteiferten in den Disziplinen Einbeinhüpferstaffel, Hindernisstaffel und Medizinballstoßen, um die schnellsten Zeiten und  größte Weiten. Am Ende setzte sich das Mixteam klar gegen die beiden Vereinsteams durch.

Mit 6 Teams von 6-8 Kindern waren die U10 am stärksten besetzt. Goslar stellte mit 2 Teams die stärkste Fraktion. Dassensen, Wiedelah und LAV stellten ebenfalls ein eigenes Team. Jerstedt und TSG Bad Harzburg bildeten das 6. Team. Nach den drei Diziplinen Wechselsprünge, Hindernissprintstaffel und Medizinballstoßen, waren es die 2 Teams, MTV Goslar 2 und das Mixteam Jerstedt/Bad Harzburg, die sich den ersten Platz teilten.

Bei den U12 gab es 4 Teams. MTV Goslar und die TSG Bad Harzburg stellten je ein eigenes Team. Dassensen/LAV 07 und Wiedelah/ Jerstedt waren die beiden anderen Teams. Neben den Disziplinen Medizinballstoßen und Hindernissprintstaffel gab es noch den anspruchsvollen Scherhochsprung. Hier wurden beachtliche Höhen von bis zu 1,20m, von Hannes Schütze von der TSG Jerstedt, übersprungen. Auch bei den Mädchen war Ylva Brumm vom MTV Goslar mit 1,15m eine starke Springerin. In der Teamwertung gab es, wie in der U10 auch, bei den U12 gleich 2 Sieger. Die TSG Bad Harzburg und Wiedelah/Jerstedt setzten sich gegen die Teams aus Goslar und Dassensen/LAV durch. Gleichzeitig zur Teamwertung gab es bei den U12 auch eine Einzelwertung. Von den insgesammt 18 Jungs, teilten sich Hannes Schütze und Steven Ortlieb von der TSG Bad Harzburg den ersten Platz. Bei den Mädchen war Indra Patzer vom MTV Goslar ,mit übersprungenen 1,10m und insgesamt 37m beim Medizinballstoßen, die Stärkste.

Zum Abschluss der Wettkämpfe gab es dann noch einen Staffelwettbewerb der Vereine. Eine Staffel setzte sich aus 6 Kindern, mit je 2 aus einer Altersklasse, zusammen. Aber auch hier war das Motto: „Wenn du keine Kinder hast, leih dir welche beim anderen Verein“.

Hierbei wurde es nochmal so richtig laut in der Deilichhalle. Jeder versuchte so lautstark wie möglich sein Team nach vorn zu peitschen.

Mit einer kleinen Verspätung fanden im Anschluss die Siegerehrungen statt. Bei denen wurden wieder Urkunden und Süßes verteilt. Für die Sieger vielen die Portionen natürlich etwas größer aus.

Der 1.Vorsitzende, Jörg Lehmann, war mit der Veranstaltung rundum zufrieden. Die Anzahl der Teilnehmer war sehr gut. Auch der Ablauf der Veranstaltung lief dank der vielen Helfer wieder sehr gut. Die leichte Verspätung im Zeitplan resultierte aus der großen Teilnehmerzahl der U12 und dem langwierigen Scherhochsprung. Dies wird man im nächsten Jahr berücksichtigen. Auch das diesmal unser sportlicher Leiter, Thomas Bertram, aus familieren Gründen nicht dabei sein konnte, haben Dominique und Nicole sehr gut kompensieren können.

Die Veranstaltung war ein sehr guter Probelauf für die 2019 geplante Kinderliga, bei der neben den zwei bereits stattfindenden Veranstaltungen vom LAV noch zwei weitere hinzukommen, die dann von anderen Vereinen ausgerichtet werden. Dabei sollen die startenden Teams über das Jahr hinweg zusammenbleiben, damit am Ende der Saison die besten Teams und bei den U12 auch die besten Jungs und Mädchen, geehrt werden können. Mit dem TSV Germania Dassensen, haben wir einen Partnerverein gefunden, der die Kinderleichtathletik genauso weiter etablieren möchte wie der LAV 07, zusammen mit dem Kreis Goslar.

Ergebnislisten_U8_Team

Ergebnislisten_U10_Team

Ergebnislisten_U12_Team

Einzelmehrkampf_U12_Weiblich

Einzelmehrkampf_U12_Männlich

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar