10.12.2018
Die aktuellsten Beiträge
Kinderleichtathletik entwickelt sich weiter

Kinderleichtathletik entwickelt sich weiter

Bereits zum 5. Male richtete der LAV 07 Bad Harzburg am vergangenen Samstag ein Kinderleichtathletiksportfest  im Kreis Goslar aus. Diese Wettkampfform, die mit einem neuen methodischen Ansatz den Teamcharakter und die Bewegungserfahrung in der Leichtathletik in den Vordergrund stellt, fasst damit allmählich auch in Südostniedersachsen Fuß.

Bei herrlichem Spätsommerwetter wurden interessante und fesselnde Wettbewerbe an der Planstraße für 65 Kinder ausgetragen. Alle drei Altersklassen U8, U10 und U12 warfen selbstgebaute Tennisballhämmer durch die Luft, maßen sich in Hindernis-Sprint-Staffeln und beim Team-Biathlon. Für die Kinder U12 gab es einen Stabweitsprungwettbewerb, der eine Grundübung für den Stabhochsprung darstellt. Für die Jüngeren wurde eine Weitsprungstaffel angeboten, bei der unter Zeitdruck möglichst oft und weit gesprungen wurde.

Mit dem engagierten Helferteam des LAV wurde die Veranstaltung innerhalb von 3 Stunden  gewohnt professionell durchgeführt und die Teams anschließend geehrt. Bei den Kindern U8 und U12 siegte das vereinsübergreifende Team der Jungen jeweils knapp vor den Mädchen. Bei den Vereinsteams U10 siegte Ausrichter LAV vor der LG Nordharz und dem gemischtem Team des TV Germania Wiedelah und des TSV Germania Dassensen. 

Die Einzelwertung bei den Jungen U12 gewann Steven Ortlieb von der LG Nordharz. Bei den Mädchen U12 teilten sich Thaliya Lehnert und Mila Dorka (beide LG Nordharz) den ersten Platz. Alle Kinder hatten sichtlich Spaß und freuen sich bereits auf den Hallenwettkampf des LAV 07 Bad Harzburg am 25. November.

Hinterlasse einen Kommentar