18.07.2024
Die aktuellsten Beiträge
10. Kristallmarathon im Besucherbergwerk Merkers/Thüringen

10. Kristallmarathon im Besucherbergwerk Merkers/Thüringen

Nach einer langen Fahrt sind 4 Läufer aus der Tempolaufgruppe im Besucherbergwerk in Merkers in Thüringen angekommen. Ca. 500m unter der Erde kann man 10km, Halbmarathon oder Marathon laufen.

Die Athleten des LAV 07 – Björn Fröhlich, Julia Potyrala, Sabine Krumpen-Müller und Andrea Bittner – hatten sich für den 10km Lauf angemeldet.

Nachdem wir unsere Startunterlagen abgeholt hatten, mussten wir erst einmal eine halbe Stunde anstehen, um mit dem Fahrstuhl unter Tage einzufahren. Unten angekommen ging es durch eine Schleuse, bevor wir mit Pritschenwagen etwa 2km zum eigentlichen Ort des Geschehens gebracht wurden. Es war eine spannende, holprige, aber lustige Fahrt zum Start/Ziel Bereich.

Pünktlich um 10.00 Uhr fiel der Startschuss. Die Strecke war anspruchsvoll und rutschig, es gab steile Bergpassagen und dunkle Ecken. Es war nicht einfach zu laufen. Am Ende gab es für alle Finisher Medaillen.

Sabine lief als erste unserer Truppe ins Ziel. In einer Zeit von 47.15 min. wurde sie 1. in ihrer AK W45 und 4. Frau gesamt.

Nach langer Verletzungspause und froh darüber, doch mitgekommen zu sein, lief Julia in 47.48 min. übers Ziel und wurde mit dem 1.Platz ihrer Altersklasse W30 und Gesamt Fünfte belohnt.

Björn, der sehr starke Konkurrenz in seiner Altersklasse hatte, wurde 9. in der M30 und 44. von 122 Männern. Wer noch nie an so einem Rennen teilgenommen hat, muss auch erst mal mit den warmen, stickigen Bedingungen klar kommen.

Als vierte Athletin des LAV 07 kam Andrea durchs Ziel. In einer Zeit von 50.41 kam sie auf den 1.Platz in der W50 und wurde 12. Frau gesamt.

Die Siegerehrung war nicht so erhebend wie im Bergwerk in Sondershausen. Für die Altersklassensiege gab es Urkunden.

Nach erneutem langem Anstehen und Austragen aus der Liste erblickten wir wieder das Tageslicht. Müde, aber zufrieden wurden wir von unserem Fahrer und Fotograf Dieter – dem Ehemann von Sabine – wieder nach Hause in den Harz gebracht.

Hinterlasse einen Kommentar